We are specialized!

We are specialized!

Sonntag, 22. Januar 2017

Trainingslager Italien: Finale in Finale


Nach einem ruhigen Ruhetag waren die Parameter Watt, Herzfrequenz und Körpergefühl am gestrigen letzten Trainingstag wieder im Einklang. Das Wetter zeigte sich für die Abschlusstour noch einmal von seiner besten Seite. Beim Frühstück tauchte die Sonne wie ein roter Feuerball aus dem Meer.


Und sogar der starke Wind der letzten Tage hatte sich etwas gelegt. Für die finale Tour in Finale stand eine lange Ausdauerfahrt zum Berg "Monte Mao" auf dem Plan. Dort war es landschaftlich wunderschön. Mit Blick aufs Meer führte ein steiniger Pfad, der an hochalpine Wege erinnerte, entlang des Berges. Stets flach verlaufend und mit malerischer Naturidylle.



Finale Ligure bleibt mir als ein Trainingsbegiet in Erinnerung, was im Grunde keine Wünsche offenlässt. Es gibt viele flowige Trails, aber auch extrem fordernde Passagen. Bei über 70 Trails ist für jeden Geschmack etwas dabei. Einziger Haken: Die Wege sind nicht oder nur sehr spärlich gekennzeichnet, sodass man entweder gute "Kartenlese-Kenntnisse", einen guten Orientierungssinn oder ein GPS-Gerät haben sollte. Am Besten und zur Sicherheit auch alles auf einmal. Für mich als Menschen ohne jeglichen Orientierungssinn ist es schwierig, sich ohne Hilfe zurechtzufinden. Zum Glück hatte ich meinen eigenen Guide dabei. ;-)


Die Flora und Fauna in Finale hat viele Komponenten: Es gibt steinige Passagen mit Felsen und Rockgarden, sandige und staubige Wege mit viel Flow, aber auch Forstwege mit Wäldern, die an unsere Breitengrade erinnern. Dann fährt man um eine Kurve und plötzlich wird der Blick auf das Meer frei! Ein Erlebnis für alle Sinne. Man kann mit 9 Autostunden dem Winter entfliehen und bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein den Frühling erleben. Alles blüht und grünt, die Orangen und Zitronen hängen reif an den Bäumen. In Finale regnet es zudem äußerst selten.
 

Leider sind nun zwei superschöne und intensive Trainingswochen in Italien zu Ende und es geht zurück ins kalte Deutschland. Auf der Heimfahrt schmiedeten wir bereits eifrig Pläne für das Alternativtraining, neue Langlaufski sind bereits auf dem Postweg zu uns. Man weiß ja schließlich nie, wie lange der Schnee noch Einug hält. Aber zum Glück sind es nur noch wenige Wochen, bevor es ins traditionelle Frühjahrstrainingslager nach Mallorca geht.

Nach ein paar Daten:
29 Stunden
457 Kilometer
10.968 Höhenmeter
 
Keep on riding,
Vanessa

Zitate des Tages:
"In Deutschland sind es jetzt geschmeidige 20 Grad weniger."
"Man kann das italienische Mautsystem durchaus austricksen."
"Für dich gibt es nachher noch einen Kübel Eis."
"Lass und die Tage bis Mallorca runterzählen."


In Finale gibt es übrigens unfassbar überdimensionierte Kiefernzapfen. Ging gerade noch so mit ins Auto und wird nach Deutschland importiert:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen